ad Inhaltsverzeichnis

TRAUMA
PÄDAGOGIK

AUS- UND WEITERBILDUNGEN

ad Einblick TPäd
woman sitting on ground with arm around knees, sexual violence , sexual abuse, human trafficking concept with shadow edge in white tone
ad zusatzqualifikation
DSCN2203

DAS ÖTPZ

– österreichische Traumapädagogikzentrum ist eine Bildungseinrichtung, die Weiterbildung im Bereich der Traumapädagogik anbietet und eigenständig Forschung zur Methodenentwicklung und Qualitätssicherung in der Praxis betreibt.

death of an unborn child background medical family
Young woman with anxiety and fears worrying about her problems

UNSER
ZIEL IST ES,

MitarbeiterInnen aus pädagogischen, sozialpädagogischen und therapeutischen Arbeitsfeldern Wissen und Methoden der Traumapädagogik für den Umgang mit traumatisierten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu vermitteln und sie dabei zu unterstützen, mit belastenden Situationen konstruktiver umzugehen.

DAS ÖTPZ
UNTERSTÜTZT
MENSCHEN

auf Basis einer traumapädagogisch fundierten, selbstermächtigenden Haltung. Wir achten auf professionelle Umgang und vermitteln Methoden, die sich in der Praxis bewährt haben. 

Der Praxisbezug ist uns besonders wichtig. 

WIR BETREIBEN EIGENSTÄNDIGE FORSCHUNG 

zur Evaluierung und Weiterentwicklung von traumapädagogischen Methoden. Das öTPZ-Team weist selbst eine langjährige Erfahrung in der traumapädagogischen Praxis in Sozialeinrichtungen auf und ist nach wie vor in diesen Bereichen aktiv.

Unser Team

Stark & Kompetent

Ben Chouba, BA

Referent

  • FH Soziale Arbeit / Sozialarbeiter
  • Traumapädagoge und Traumazentrierter Fachberater
  • Fachreferentin des öTPZ-Traumapädagogikzentrums
  • Mitarbeiter einer stationären traumapädagogischen Facheinrichtung für Jugendliche
  • Konsumkontrolltrainer ContraDict

Klaus Schwarz, MBA, MSc., MA

Referent

  • Traumatherapeut
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut
  • Traumapädagoge und Traumazentrierter Fachberater
  • eingetragener Mediator, Coach

Michaela Halper

Geschäftsführung und Fachleitung

  • Ausbildung zur diplomierten Kinderkranken- und Säuglingsschwester an der Kinderkrankenpflegeschule des Landes Steiermark am Landeskrankenhaus – Universitätskliniken Graz
  • Qualifizierung zur Traumapädagogin, ausgerichtet von der Internationalen Gesellschaft für erzieherische Hilfen – IgfH e.V. und dem Zentrum für Traumapädagogik der Welle e.V.
  • Traumazentrierte Traumaberatung/-pädagogik – Thüringer Traumanetzwerk Zentrum
  • Strukturelle Traumaintegration am Institut Berlin
  • Gesellschafterin Traumapädagogikzentrum
  • Lehrtätigkeit im Rahmen des Traumapädagogikzentrums (selbstständiger Weiterbildungsanbieter)
  • Inhaberin und Geschäftsführerin des Vereins Ubuntu mit einem Bestehen seit 2005 mit der traumapädagogischen Facheinrichtung Ubuntu
  • Seminarprogrammerstellung, -abhaltung und Evaluierung am Karl-Renner Institut von 1998 bis 1999
  • Berufstrainerin in einer arbeitsmarktpolitischen Maßnahme zur Betreuung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit psychosozialen Defiziten und Suchterkrankungen 2001 bis 2002

Mag.a Petra Orville

Fachleitung

  • Lehramtsstudium an der Karl-Franzens-Universität in Graz
  • Masterstudium Soziale Arbeit an der Donau Universität Krems
  • Qualifizierung zur Traumapädagogin, ausgerichtet von der Internationalen Gesellschaft für erzieherische Hilfen – IgfH e.V. und dem Zentrum für Traumapädagogik der Welle e.V.
  • Traumazentrierte Traumaberatung/-pädagogik – Thüringer Traumanetzwerk Zentrum
  • Strukturelle Traumaintegration am Institut Berlin
  • Gesellschafterin Traumapädagogikzentrum
  • Lehrtätigkeit im Rahmen des Traumapädagogikzentrums (selbstständiger Weiterbildungsanbieter)
  • Inhaberin und Geschäftsführerin des Vereins Ubuntu mit einem Bestehen seit 2005 mit der traumapädagogischen Facheinrichtung Ubuntu

Jutta Vierhauser, MA

Referentin

  • Sozialpädagogin
  • Supervisorin und Coach
  • Kreativtrainerin
  • Unternehmensberaterin
  • Dipl. Traumapädagogin und Traumazentrierte Fachberaterin
  • DBT-Skillstrainerin